Mittelndorfer Mühle

Mittelndorfer Mühle, Historische Aufnahme

Ungefähr auf halbem Wege zwischen dem Lichtenainer Wasserfall und Bad Schandau liegt die Mittelndorfer Mühle.
Diese Mühle wird schon 1518 urkundlich erwähnt, sicherlich aber reicht ihr Ursprung noch viel weiter zurück, wohl bis ins 15. Jahrhundert. Sie ist wahrscheinlich eine der ältesten Mühlen im Kirnitzschtal.
In der Mittelndorfer Mühle war eine Mahl- und Schneidemühle. 1882 erfolgte die Umwandlung der Schneidemühle in eine Papierfabrik.
Bereits seit 1965 ist die Mittelndorfer Mühle eine Pension mit Gasthaus. Seit 2000 begrüßt die Familie Uwe Krebs gemeinsam mit dem Mühlenteam die Gäste und Besucher im familiengeführten Unternehmen Mittelndorfer Mühle. Von 2000 - 2004 erfolgten umfangreiche Sanierungsarbeiten.